Du möchtest ein Studium in Deutschland machen, die Deutschen bzw. ihre Sprache und Kultur kennenlernen? Oder einfach nur Erfahrungen im Ausland sammeln? Allerdings hast du nicht genug Geld dafür. Keine Sorgen! Das Programm Au-pair in Deutschland ist genau für dich. Lass uns über dieses Programm vorstellen.

  • Was ist ein Au-pair?

Als Au-pair bezeichnet man junge Leute, die kostenfrei für maximal ein Jahr  in einer Gastfamilie leben und dort bei der Kinderbetreuung helfen. Die ausländischen Au-pairs haben die besten Chancen, sich an einem Sprachkurs teilzunehmen und sich dabei die Kenntnisse der Sprache zu verbessern.

  • Vorteile von Au-pair in Deutschland
    • Ein Au-Pair kann täglich mit den Muttersprachlern kommunizieren, Kultur und Leben in Deutschland kennenlernen
    • Kostenfrei für einen begrenzten Zeitraum von 6 bis maximal 12 Monaten in einer Gastfamilie leben
  • Jedem Au-pair ist die Möglichkeit zu geben, in seiner Freizeit an einem Deutschkurs teilzunehmen. Die Gastfamilie ist verpflichtet, sich an den Kosten des Sprachkurses bis zu 50 Euro monatlich zu beteiligen.
  • Wird ein Au-pair für ein volles Jahr in die Familie aufgenommen, steht ihm ein bezahlter Erholungsurlaub von 4 Wochen zu. Ansonsten für jeden vollen Monat hast Du 2 freie Werktagen. Normalerweise fährt die Gastfamilie gern mit dem Au-Pair im Urlaub.
  • Grundsätzlich steht einem Au-Pair ein eigenes mindestens 8 Quadratmeter Zimmer innerhalb der Wohnung der Familie zur Verfügung.
  • Als ein Familienmitglied an den gemeinsamen Mahlzeiten teilnehmen
  • Monatlich bekommt ein Au-Pair ein sogenanntes Taschengeld. Es beträgt zurzeit 260 Euro.
  • Eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung für ein Au-Pair muss von den Gasteltern abgeschlossen werden.

 

  • Voraussetzungen für Au-pairs
  • 18-26 Jahre alt für Bewerber aus Nicht-EU-Ländern (Bewerber aus den alten EU-Ländern dürfen 18 – 30 Jahre alt sein)
  • Gute Grundkenntnisse der deutschen Sprache. Mit Sprachzertifikat mindestens A1 (mit „sehr gut“ oder “ gut“ bestanden)
  • Nicht verheiratet und keine Kinder
  • Nichtraucher
  • Erfahrungen in der Kinderbetreuung ist ein Vorteil

 

  • Aufgaben eines Au-Pairs
  • Leichte Hausarbeiten mitzuhelfen  (z.B. die Wohnung sauber und in Ordnung zu halten sowie die Wäsche zu waschen und zu bügeln)
  • das Frühstück und einfache Mahlzeiten zubereiten
  • die jüngeren Kinder zu betreuen, das heißt, sie auf dem Weg in den Kindergarten oder in die Schule zu begleiten, mit ihnen spazieren zu gehen oder zu spielen
  • Die Arbeitszeit (einschließlich Babysitter) sollte höchstens 6 Stunden täglich und 30 Stunden wöchentlich nicht überschreiten.
AUPAIR IN DEUTSCHLAND

AUPAIR IN DEUTSCHLAND

 

  • Drei Schritte, ein Au-Pair in Deutschland zu werden
  • Schritt 1: ein Profil erstellen und Gastfamilie finden
  • Schritt 2: den Vertrag unterschreiben
  • Schritt 3: Visum für Au-Pair-Beschäftige beantragen

 

  • Mögliche Au-Pair-Probleme

Als Erstes ist die Sprache des Gastlandes. Wer keine guten Grundkenntnisse der deutschen Sprach bzw. keine gute Kommunikationsfähigkeit hat, sollte auf jeden Fall viele Schwierigkeiten, sich das Leben im Gastland zu integrieren, überwinden. Stell Dir vor wenn alle Familienmitglieder beim Essen heftig über ein Thema diskutieren würden und Du wegen deiner schlechten Sprachniveau kein Wort sagen könnte. Wie blöd!

Die Erstellung Deines Profils spielt eine wichtige Rolle, einen guten Eindruck auf die Gastfamilie hinter zu lassen. Sonst hast Du wenige Chance im Vergleich zu den anderen Profile.

Es geht immer darum, wie man eine „richtige“ Gastfamilie finden kann. Denn Sie können die Entscheidung treffen, welche Hausarbeite Du täglich erledigen oder wie viele Stunden Du arbeiten musst. Falls Du Dich eine „falsche“ Gastfamilie finden würdest, müsstest Du vielleicht den ganzen Tag arbeiten und zu müde wäre, einen Sprachkurs zu besuchen.

Nachdem der Vertrag unterschrieben wird, läuft das Antragsprozess für ein Visum theoretisch gut. Allerdings könnte Dein Visum von der Botschaft abgelehnt werden, wegen eines sehr kleinen Fehlers im Antrag.

Aus allen Gründen möchten wir, Mitarbeiter bei IECS Dir gern helfen, Dir richtige und nützliche Informationen über das Programm „Au-Pair in Deutschland“ zu geben.

 

*** Das Urheberrecht des Inhalts von dem Beitrag liegt bei IECS. Geben Sie bitte IECS als Quelle an, wenn Sie diesen Beitrag kopieren und nutzen möchten. Vielen Dank!

Quelle: https://www.aupair-vermittlung.de/MbZAV-Au-Pair-bei-dt-Gastfamilien-2015.pdf?m=1486735214